Die Oberpfalz

 

Die Oberpfalz ist einer der sieben Regierungsbezirke Bayerns.
Sie liegt im Osten Bayerns und grenzt an Tschechien sowie an die Regierungsbezirke Oberbayern, Niederbayern, Mittelfranken und Oberfranken.
Die Oberpfalz besitzt eine Fläche von 9.691 m³ bei einer Einwohnerzahl von ca. 1.088.000.
Die Oberpfalz verfügt über drei kreisfreie Städte (Amberg, Regensburg, Weiden) und sieben Landkreise (Amberg-Sulzbach, Cham, Neumarkt, Neustadt an der Waldnaab, Regensburg, Schwandorf, Tirschenreuth).

Regierungssitz der Oberpfalz ist Regensburg.
 
Historisch ist die Oberpfalz mit dem bayerischen Nordgau identisch.
Der Name des Regierungsbezirkes Oberpfalz steht im Zusammenhang mit der Pfalz.
Nach dem Tod Ludwig II. des Strengen teilte sich das Haus Wittelsbach 1294 in die Linie Pfalz und die Bayern,
wobei die Pfälzer Linie einen Teil der Gebiete in Nordbayern erhielt, die später als Obere Pfalz in Bayern genannt wurden.
Aus dieser Bezeichnung entstand Anfang des 19. Jahrhunderts im Zuge der Neuordnung des Königreiches Bayern der Name Oberpfalz.